Search Contact Home

Mühlen Sohn und ratiopharm ulm machen‘s möglich

Basketballspaß für 75 Neuntklässer an der Elly-Heuss-Realschule / Sechs Coaches der ratiopharm akademie im Einsatz



75 Realschüler erlebten dank Mühlen Sohn und ratiopharm ulm jede Menge Basketballspaß

Neben Basketball stand die Vorstellung von Mühlen Sohn als potenzieller Arbeitgeber für die Schüler im Fokus.

„Uuulmer“ hallten vermehrt die Anfeuerungsrufe durch die Blauringhalle der Elly-Heuss Realschule. Gemeinsam mit ratiopharm ulm hatte das Ulmer Traditionsunternehmen Mühlen Sohn, Spezialist für die Produktion von technischen Schwergeweben, an einem Dienstag im Juni insgesamt 75 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen zum gemeinsamen Basketballtraining geladen. Insgesamt sechs Coaches der ratiopharm akademie verbrachten dabei einen Vormittag damit, den Jugendlichen mit verschiedenen Übungen das Basketballspiel näherzubringen.

 

In erster Linie diente die Aktion dazu, Mühlen Sohn bei den Schülerinnen und Schülern bekannt zu machen und als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. „Wir sind Marktführer in dem was wir tun und stets auf der Suche nach neuen Auszubildenden und qualifizierten Fachkräften“, leitete Claudia Meirle, Leiterin Personalwesen, den Vormittag ein, „doch wenn uns niemand kennt, bewirbt sich natürlich auch niemand. Das wollen wir gerne ändern.“ Eine solche, gemeinsame Aktion sei hierzu die perfekte Möglichkeit. Auch für Artur Kolodziejski, Leiter der ratiopharm akademie, hat eine Veranstaltung dieser Art viele Vorteile: „Uns von der ratiopharm akademie ist natürlich immer daran gelegen, Interesse zu wecken und Basketball in den Köpfen der Jugendlichen zu verankern. Und vielleicht sogar ab und an ein neues Talent zu entdecken.“Ebenfalls vom Konzept überzeugt zeigte sich Schulleiter Eugen Epp: „Die Zukunft unserer Schüler liegt uns natürlich sehr am Herzen. Daher sind wir froh, wenn so tolle Unternehmen aus der Region wie Mühlen Sohn sich aktiv um unsere Schüler als potenzielle Auszubildende bemühen.“ Die ganze Aktion bringe sozusagen eine „Win-Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten.

 

Nach einer ausführlichen Vorstellung Mühlen Sohns konnten die Neuntklässler bei Dribbel-, Pass- und Wurfübungen ihr Können unter Beweis stellen und hatten beim Auspowern mit den Coaches sichtlich eine Menge Spaß. Zum gemeinsamen Imbiss, den Mühlen Sohn für alle Teilnehmer spendierte, kam mit Kay Gausa dann sogar noch ein Überraschungsgast um die Ecke. Der Bundesligaprofi erfüllte Autogramm- und Fotowünsche und gab im anschließenden 4-gegen-4-Spiel den ein oder anderen nützlichen Tipp mit auf den Weg.

 

Beim abschließenden Wurfcontest gab es für die besten zehn Werfer Ticketgutscheine für ratio-pharm ulm zu gewinnen, doch leer ausgehen musste keiner; die zu Beginn von Mühlen Sohn ausgegeben T-Shirts mit dem „Uuulmer“-Schriftzug durften natürlich als Andenken an den etwas anderen Schultag mit nach Hause genommen werden.